WHA: Vorstellung und Interview mit Neuzugang Anna Jandura

2017.07.23 jandura anna 1 quelle kolsut robert

 

Name: Anna JANDURA
Nationalität: Polen
Geb.-Datum: 08.07.1994
Beruf: Studentin in Wien (Lehramt)
Größe: 177 cm
Position(en): Rückraum (links)
Bisherige Vereine: UHC Admira Landhaus
Hobbies: Handball, Handball, Handball
Rückennummer: 7
Saisonziel mit dem ATV: bessere Platzierung als vergangene Saison
Lieblingsessen: Pierogi (Teigtascherl) von meiner Mama …
Lieblingsgetränk: Smoothies
Lieblingsverein national: ATV TDE Group Trofaiach
Lieblingsverein international: Vive Tauron Kielce


ATV: "Seit wann spielst Du eigentlich Handball und wie bist Du zum ATV TDE Group Trofaiach gekommen?"

Anna J.: „Ich habe mit 10 Jahren zum Handball spielen begonnen und übe diesen Sport daher schon 13 Jahre aus. Der ATV Trofaiach hat sich bereits vor zwei Jahren das erste Mal bei mir gemeldet und Interesse für mein Handballspiel gezeigt. Ich hatte in den letzten Jahren die Möglichkeit, viele Gespräche zu führen, die Vereinsmitglieder besser kennenzulernen und einen Einblick in das Vereinsgeschehen erlangen zu können, wodurch mir die Wahl für den ATV Trofaiach zu spielen sehr leicht gefallen ist.“

 

ATV: "Was gefällt Dir an diesem Verein?"

Anna J.: „Besonders gut gefällt mir die Zusammenarbeit und Organisation im Verein. Ich habe bereits einige Infos bekommen und finde es wahnsinnig toll, wie der ATV Trofaiach sich aus eigener Kraft immer weiter nach oben kämpft. Ich bin überzeugt, dass sehr viel harte Arbeit und Ehrgeiz dahinter steckt und freue mich daher schon irrsinnig darauf, nun auch Teil dieses Vereins zu sein.“

 

ATV: "Was erwartest Du vom ATV?"

Anna J.: „Ich hoffe auf eine gute Zusammenarbeit und eine erfolgreiche Saison. Ich würde gerne viele neue Erfahrungen sammeln und mich persönlich ein Stück weiterentwickeln. Ich denke, dass die bevorstehende Saison eine große Bereicherung für mich sein wird und hoffe darauf, mich handballtechnisch weiterzuentwickeln. Ich bin überzeugt davon, dass ich da beim ATV Trofaiach sehr gut aufgehoben bin.“

 

ATV: "Was bedeutet Teamgeist für Dich und wie wichtig ist er in Deiner Sportart?"

Anna J.: „Teamgeist bedeutet für mich Verständnis und Unterstützung. Verständnis für deine Mitmenschen und deren Handlungen sowie die gegenseitige Unterstützung. Im Teamsport zählt nicht die Leistung einer Person, sondern die des Teams. Eine Person alleine kann vielleicht einen großen oder weniger großen Beitrag zum Erfolg einer Mannschaft beitragen, das bedeutet jedoch nicht, dass dieser deswegen weniger Wert ist. Im Team übersteht man Höhen und Tiefen. Man gewinnt und verliert als Team. Der gemeinsame Wille und die geteilte Leidenschaft verhelfen uns dabei den Weg zum Erfolg entsprechend zu ebnen und dabei spielt der Teamgeist eine entscheidende Rolle.“

2017.07.23 jandura anna 3 quelle kolsut robert

Anna J. gegen die Abwehr von Hypo Niederösterreich – hier noch im Dress von Admira Landhaus (1).

 

ATV: "Unterstützt Dich Deine Familie bei all Deinen Aktivitäten?"

Anna J.: „JA auf jeden Fall !!! Meine Familie und Freunde sind meine größte Stütze im Leben. Sie wissen wie viel mir Handball bedeutet und unterstützen mich dabei in jeglicher Hinsicht. In unserer Familie hat der Sport einen sehr hohen Stellenwert. Meine Eltern haben meine Spiele, sofern es ihnen möglich war, immer verfolgt und mich angefeuert. Mein Bruder hingegen ist sowieso meine größte Motivation. Er ist derjenige, der mich immer wieder motiviert, pusht und vor allem herausfordert.“

 

ATV: "Was ist Dein größtes Ziel im Handballsport und was tust Du, um dieses Ziel zu erreichen?

Anna J.: „Mein Ziel im Handballsport ist es, immer Neues dazuzulernen und dadurch immer besser zu werden. Mir ist bewusst, dass ich noch lange nicht ausgelernt habe und nehme daher jede Herausforderung dankend an. Ich treffe Entscheidungen immer mit dem zu erreichenden Ziel vor Augen und lasse mich dabei nicht von anderen davon abhalten. Wenn ich etwas wirklich will, dann mache ich auch alles dafür und versuche alles, um dieses Ziel zu erreichen.
Mein größter Wunsch wäre es natürlich auch einmal im Ausland zu spielen und noch mehr Erfahrung zu sammeln. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass mit der richtigen Einstellung und dem Glauben daran, sich kontinuierlich verbessern zu wollen, man seine Ziele auch mit Sicherheit erreichen wird.“

 

ATV: "Wo bzw. bei welchem Verein möchtest Du einmal spielen?"

Anna J.: „Ich bin noch lange keine fertige Handballspielerin, ganz im Gegenteil ich lerne immer noch bei jedem Training Neues dazu und möchte daher in einem Verein spielen, bei dem ich mich sowohl von Training zu Training weiterentwickeln kann, aber auch den Spaß am Handballsport nicht verliere. Wichtig bei all dem ist für mich aber auch das soziale Umfeld. Es ist mir wichtig, mit meinen Mitmenschen und vor allem mit meiner Mannschaft gut auszukommen, um in weiterer Folge auch gemeinsame Erfolge erzielen zu können.“

 

ATV: "Welche Tipps kannst Du den vielen Trofaiacher Nachwuchstalenten auf ihrem sportlichen Weg mitgeben?"

Anna J.: „Man darf niemals aufgeben, man muss immer an sich glauben und sollte auch stets an sich selbst arbeiten!
Meinen Erfahrungen nach habe ich gelernt, dass TrainerInnen uns zwar den richtigen Weg weisen und uns ganz viele Hinweise geben können, wir jedoch diejenigen sind, die diese Tipps in Taten umsetzen müssen. Es ist immer wichtig zu wissen, welches Ziel man vor Augen hat und was man genau erreichen möchte, um dementsprechend handeln zu können. Denn wenn man etwas wirklich will und nicht wartet bis es von alleine kommt, sondern auch etwas dafür macht, dann bin ich überzeugt davon, dass alles möglich ist. Dabei darf natürlich niemals der Spaß zu kurz kommen … !!!“

 

2017.07.23 jandura anna 2 quelle kolsut robert

Anna J. gegen die Abwehr von Hypo Niederösterreich – hier noch im Dress von Admira Landhaus (2).

 

WIR BEDANKEN UNS BEI DER SYMPATHISCHEN WIENER STUDENTIN FÜR DIE AUSGEZEICHNETEN ANTWORTEN UND WÜNSCHEN IHR EINE TOLLE UND VERLETZUNGSFREIE ZEIT BEIM ATV TROFAIACH IN DER OBERSTEIERMARK !!!

 

(Text u. Interview / Fotos: ATV-Dörfler / Robert Kolsut)

Ankündigung Juniorinnen-Nationalteam Jahrgang 2000 und jünger AUT - SLO

Sonntag, 30.04.2017, 18.00 Uhr
Montag, 01.05.2017, 11.00 Uhr


Juniorinnen-EM-Generalprobe mit Johanna Failmayer in Trofaiach!

Das lange Wochenende rund um den 1. Mai steht in Trofaiach wieder einmal ganz im Zeichen des Handballes. Den Beginn machen am 30.04. die U13-Mädchen von HIB Graz, SG Bärnbach/Köflach, SG Weiz/Gleisdorf und dem ATV TDE Group Trofaiach bei ihrem Turnier ab 12.00 Uhr.

Spielplan WJU13-Turnier:

2017.04.19 spielplan wju13 1

http://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupPage?championship=StHV+16%2F17&group=201813

 

Im Anschluss daran findet dann ab 18.00 Uhr das erste von zwei Nationalteam-Spielen der weiblichen Jugend, Jahrgang 2000 und jünger, statt. Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Nachbarn Slowenien und Österreich. Einen Tag später, am 01.05., wird die Begegnung ab 11.00 Uhr wiederholt.

2017.04.19 ehf

Gruppen-Einteilung bei der U17-Juniorinnen-Europameisterschaft vom 10. – 20.08.2017 in Michalovce (Slowakei).

 

Das Team wird von der ehemaligen Hypo Niederösterreich-Spielerin Ausra Fridrikas trainiert. Ihr zur Seite stehen mit Simona Spiridon und Marina Budecevic zwei Co-Trainerinnen, die ebenfalls beim österreichischen Rekordmeister aktiv waren bzw. sind. Der Trainerriege dienen beide Begegnungen unter anderem zur Vorbereitung auf die heuer im August stattfindende WJU17-Europameisterschaft in der Slowakei, bei der neben Österreich noch weitere 15 hochkarätige Handball-Nationen am Start sind.

Der Österreichische Handballbund hat die Ausrichtung und Durchführung der beiden Länderspiele an den WHA- u. HBA - Verein ATV TDE Group Trofaiach übertragen. Die Vorbereitungsarbeiten rund um Chef-Koordinator/ATV-Obmann Heinz Rumpold, seinem Organisationskomitee und Vertretern der Stadtgemeinde Trofaiach laufen bereits auf Hochtouren. Unter anderem wird man am 30.05. in der Halbzeitpause auch eine Showeinlage der Tanzschule Wassner-Glauninger zu sehen bekommen.

Auch sportlich wird der ATV TDE Group Trofaiach an diesen beiden Tagen vertreten sein. Denn mit Johanna Failmayer schicken Fridrikas & Co. eine sehr starke Rückraum-Werferin auf das Parkett. Dass sie sich viele Einsatzminuten in dem einen oder anderen Juniorinnen-Team in ihrer bis dato noch sehr jungen Karriere zweifelsohne redlich verdient hat, zeigen ihre Leistungen in der Women Handball Austria (WHA) – Liga. Denn durch ihr hervorragendes Engagement reiht sie sich nahtlos in das tolle Mannschaftsgefüge von ATV-Damentrainer Goran Vranjes ein, was aktuell den ausgezeichneten dritten Tabellenrang bedeutet.

Und was Johanna Failmayer von diesen beiden Spielen, der weiteren Vorbereitung und generell von der U17-EM in der Slowakei vom 10. bis 20.08.2017 erwartet, haben wir vorab bereits in Erfahrung bringen können:

2017.01.15 failmayer johanna 2 quelle atv doerfler

 

ATV: Wie schätzt Du die bevorstehenden Begegnungen am 30.04. u. 01.05.2017 gegen Slowenien in Trofaiach ein? Gab es in der Vergangenheit bereits Spiele gegeneinander und wie habt ihr dabei abgeschnitten?

Johanna F.: „Mit Nationalmannschaften älteren Jahrgangs habe ich schon gegen Slowenien gespielt. Mit dieser jedoch noch nicht, dennoch erwarten wir uns ein knappes Spiel.“

 

ATV: Was wird das Publikum von diesem Team sehen?

Johanna F.: “Auf jeden Fall eine gute Stimmung und wie bereits erwähnt ein knappes Match. Darüber hinaus natürlich viel Teamspirit und große Emotionen.“

 

ATV: Diese beiden Begegnungen dienen ja unter anderem als Vorbereitung für die bevorstehende U17-Handball-EM der Juniorinnen in der Slowakei. Wie habt ihr euch für dieses Turnier der besten 16 europäischen WJU17-Mannschaften qualifiziert?

Johanna F.: „Durch ein neues System werden keine Qualifikationsturniere mehr gespielt, sondern eine A-Europameisterschaft für die guten Nationen und eine B-Europameisterschaft für die schlechteren. Wir hatten das Glück, durch die guten Ergebnisse unserer vorherigen Jahrgänge in die A-EM eingestuft zu werden.“

 

ATV: Russland, Holland und Deutschland sind ab dem 10.08.2017eure Gegner in der Gruppe A. Das sind wahrlich klingende Handball-Nationen - was erwartest Du von dieser Gruppenphase?

Johanna F.: „Es ist wahrscheinlich die schwerste Gruppe und bei diesen harten Gegnern ist ohne Leistungen auf höchstem Niveau nichts zu holen. Dennoch ist nichts unmöglich im Sport.“

 

ATV: Welchen Platz peilt das Nationalteam an? Was ist möglich?

Johanna F.: „Auf jeden Fall den Klassenerhalt, welcher durch den 14. Platz gesichert werden kann, doch das große Ziel ist sicher eine bessere Platzierung.“

 

ATV: Wie oft wird sich das U17-Nationalteam noch treffen, bis es definitiv in die Slowakei geht? Wie viele Trainingseinheiten erwarten Dich noch?

Johanna F.: „Wir treffen uns leider nur noch 1x bevor es dann schon zur direkten Vorbereitung vom 24.07. bis 07.08.2017 auf die EM geht. Am 08.08. fahren wir bereits in die Slowakei.“

 

ATV: Was bedeutet es für Dich, das Trikot der Nationalmannschaft zu tragen? Welche Gedanken gehen Dir durch den Kopf, wenn Du die Nationalhymne anstimmst?

Johanna F.: „Es bedeutet sehr viel für mich, immerhin vertritt man eine ganze Nation. Und wenn die Nationalhymne erklingt, ist das immer ein ganz besonderes Gefühl. Und dann hoffe ich, dass ich die Töne richtig treffe … .“

 

ATV: Was kannst du den vielen österreichischen Nachwuchshoffnungen mit auf den Weg geben, damit auch sie einmal Teil einer Mannschaft sind, die Österreich vertritt?

Johanna F.: „Das ist ganz einfach: immer alles geben, konzentriert ans Werk gehen und dennoch dabei Spaß haben - dann nimmt alles von selbst seinen Lauf.“

 

 

So viel zu den Antworten von Johanna Failmayer. Und wer sie am 30.04. und 01.05.2017 im Dress des österreichischen Nationalteams live sehen möchte, ist natürlich herzlich eingeladen, in die Mehrzweckhalle Trofaiach zu kommen. Und wenn dann die Nationalhymne erklingt, darf man ja nicht auf die neue Textpassage „Heimat großer Töchter und Söhne …“ vergessen !!!

2017.04.19 hymne

 

 

Mannschafts- u. Einzelfotos:
(Quelle: http://oehb.sportlive.at/nationalteams-frauen/nationalteam-nf-00.html)

 

2017.04.19 nationalteam frauen

 

2017.04.19 nfteam 1

2017.04.19 nfteam 2

2017.04.19 nfteam 3

2017.04.19 nfteam 4

2017.04.19 nfteam 5

 

Ankünder:
(Quelle: http://oehb.at)

2017.04.19 plakat

 

(Text / Interview / Action-Foto Failmayer: ATV-Dörfler)

WHA: Dritten Tabellenplatz gesichert

Mit einem Sieg über den UHC-Stockerau (25:28) konnten sich unsere Mädels den dritten WHA-Tabellenplatz sichern.

WIR SIND SEHR STOLZ AUF EUCH !!!

 

2017.05.20 siegerfoto quelle atv kienbink

 

2017.05.20 torte quelle atv kienbink

 

2017.05.20 wha tabelle

 

(Fotos: ATV-Kienbink)

 

Weibl. Kampfmannschaft folgt der Einladung vom Cafe Gande

Die Damen des ATV TDE Group Trofaiach und ihr Trainer Goran Vranjes folgten am 07.09.2016 einer sehr netten Einladung. Kurt Gande, der Eigentümer des Cafe Gande am Trofaiacher Hauptplatz, lud mit seiner charmanten Lebensgefährtin Birgitt Mair unser WHA-Team zu einer äußerst köstlichen italienischen Jause ein.

Die Damen-Mannschaft bedankt sich sehr herzlich für diese Einladung und hofft, dass Birgitt und Kurt schon bald bei einem Heimspiel in der Halle sitzen und ihnen dabei die Daumen drücken werden.Sport frei,

euer Damen-Team des ATV TDE Group Trofaiach

 

2016.09.07 einladung gande wha1

 

2016.09.07 einladung gande wha2

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 2

Powered by ...

tdegroup kl
trofaiach kl
stadtwerke klraiffeisen kl   stanno kl   scheruebel2 kl estet 2017 gr
herzbergland kl  askoe kl  saubermacher kl  stmksparkasse kl  diehalle kl  wolfgruberbau kl  constile kl  jmmaier kl
malereileitner kl  mal kl stueckelschwaiger kl  swietelsky kl  ebroarmaturen2017 kl  gasthausseitner kl  heureka kl
drei klvolksbank kl  grazerwechselseitige kl  kfzleitner kl rundum klsrg kl
pm kl hildtore kl  apothekemariahilfe kl  prentler kl  handyshop kl  penger kl
kfztechnikwinter kl goriup kl   poeschlmayer kl  feiler kl  joomsis  zink kl 
fernsehzentrale kl   gande kl   hebenstreit kl   kid kl   porsche leoben kl  stieg kl

(C) 2016 ATV TDE Group Trofaiach

ATV TDE Group Trofaiach, Sektion Handball
Rebenburggasse 5, A-8793 Trofaiach
Tel.: +43 (0) 664/2307743