ATV Trofaiach - medalp Handball Tirol
34 : 32 (16 : 17)

 

Der Sieg war äußerst hart umkämpft!

Am 16.12.2017 kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Letztplatzierten in der Handball-Bundesliga der Herren. Trofaiach war vor dieser Partie einen Punkt in Front, nach den sechzig gespielten Minuten ist man nun mit drei Punkten voran, hält allerdings nach wie vor den neunten Platz mit zwölf Zählern inne.

2017.12.16 savic srdjan quelle atv doerfler   2017.12.16 maretic mario 2 quelle atv doerfler

Srdjan Savic (li.) und Mario Maretic erzielten 13 und 9 Tore für ihre Mannschaft.

 

Ein Sieg war für beide Mannschaften an diesem Abend das Ziel, wollte doch keiner den letzten Platz in der Tabelle besetzen. Dass es für die Tiroler sehr wichtig war, unterstrich die Tatsache, dass sie mit all ihren Doppelspielberechtigten in die Trofaiacher Mehrzweckhalle einzuogen. So sah man vom HLA-Kooperationsverein Sparkasse Schwaz Handball Tirol die Aufbaureihe Sebastian Philipp Spendier, Armin Hochleitner und Alfons Huber, die vom Kreisspieler Dario Lochner und dem Tormann Philipp Walski unterstützt wurden. Tirol war dadurch natürlich zu favorisieren und weite Strecken der ersten Halbzeit bestätigten diese Aussage auch. Speziell durch ihre schnelle vorgetragenen Angriffsformationen und einem sicher treffenden Armin Hochleitner vom rechten Rückraum konnten sich die Gäste in der ersten Halbzeit mit bis zu vier Toren Unterschied absetzen. Die Trofaiacher rannten den Westösterreichern somit permanent hinterher, wobei sie den Rückstand bis zur Halbzeitsirene um ein Tor minimieren und mit einem Pausenstand von 16:17 in die Kabine gehen konnten.

2017.12.16 brix marcel quelle atv doerfler   2017.12.16 bestplayer hochleitner armin und maretic mario quelle atv doerfler

Marcel Brix spielte erstmalig 60 Minuten durch und der „Best Player-Award“ ging dieses Mal an Armin Hochleitner und Mario Maretic.

 

In der 33. Spielminute brachte Kreisspieler Thomas Tremmel die Gastgeber erstmalig mit 18:17 in Führung. Danach folgte ein offener Schlagabtausch bis kurz vor Schluss, bei dem die Führung immer mit einem Tor Unterschied hin- und herwechselte. Die Entscheidung fiel erst knapp drei Minuten vor Schluss, als der 13-fache Torschütze und ATV-Legionär Srdjan Savic zum 33:32 einnetzte. Sowohl Tirol als auch Trofaiach griffen dann noch zur Timeout-Karte, das bessere Ende hatten jedoch die Obersteirer für sich, da Savic eine halbe Minute vor dem Schlusspfiff mit seinem Tor zum 34:32 alles klar machte.

2017.12.16 atv herren jubel quelle atv doerfler

Großer Jubel herrschte im Lager der ATV-Herren nach dem Spiel.

 

In der vorletzten Runde des HBA-Grunddurchganges müssen Pirolt, Spitaler, Wohlhart & Co. zum Siebtplatzierten HSG Remus Bärnbach/Köflach. Die Weststeirer blieben bis dato wohl hinter ihren Erwartungen und können sich jedoch mit einem Sieg vor heimischem Publikum noch die Chance auf den Einzug ins obere Play-off wahren.

 

HBA Tabelle auf nuLiga

2017.12.16 tabelle hba

 

HBA Spielbericht auf nuLiga

2017.12.16 spielbericht hba

 

HBA U20 Tabelle auf nuLiga

2017.12.16 tabelle hba u20

 

HBA U20 Spielprotokoll auf nuLiga

2017.12.16 spielbericht hba u20

 

(Text u. Fotos: ATV-Dörfler)

 

ÖHB:

http://oehb.sportlive.at/news/beitrag/leoben-gewinnt-bundesliga-grunddurchgang.html


Der ATV Trofaiach festigte durch einen 34:32 (16:17)-Heimerfolg über Schlusslicht medalp Handball Tirol Platz neun. "Das war ein hartes Stück Arbeit. Die Tiroler sind mit ihrem gesamten Aufgebot gekommen. Nach dem -1 zur Pause konnten wir Mitte der zweiten Hälfte erstmals in Führung gehen und diesmal zum Glück einen Mini-Vorsprung auch verwalten. Damit haben wir den Anschluss an die anderen Mannschaften nicht verloren. Ein knapper, wichtiger Sieg", resümierte Trofaiach-Obmann Heinz Rumpold.