Nachdem es in der bisherigen Meisterschaft bei den ATV-Damen in der WHA noch zu keinem Punktegewinn gereicht hat, sah man sich im Vorstand gezwungen, eine entsprechende Verstärkung zu suchen. Nach den Abgängen von Katja Bolcar und Dragana Djuric wurde die wichtige Kreis-Position mit einem neuen Gesicht besetzt. Dieses Gesicht trägt den Namen Aleksandra Abramowicz, kommt aus Polen und hört am liebsten auf den Spitznamen „Ola“. Abramowicz hatte am 19.01.2019 ihren ersten WHA-Einsatz im ersten Spiel der Rückrunde in St. Pölten, wo man 29:31 erfolgreich war und endlich die ersten zwei Punkte holte. Dabei erzielte sie unglaubliche 15 (!!!) Treffer und war damit der „Match-Winner“ schlechthin (Spielprotokoll).

Um die sympathische und ewig freundliche Polin ein wenig besser kennenzulernen, findet man nachstehend ein paar persönliche Daten inkl. einem Interview.

2019.01.18 abramowicz aleksandra 2 quelle atv doefler

Name: Aleksandra ABRAMOWICZ
Nationalität: Polen
Geb.-Datum: 28.10.1994
Beruf: Studentin
Größe: 173 cm
Position: Kreis
Bisherige Vereine: MOSM Tychy, SPR Sośnica Gliwice
Hobbies: Handball
Saisonziel mit dem ATV: unbedingt in der WHA bleiben !!!
Lieblingsessen: Spinat-Nudeln
Lieblingsgetränk: frisch gepresste Säfte
Lieblingsverein international: Győri Audi ETO KC

 

ATV: "Seit wann spielst Du eigentlich Handball?"
Aleksandra: „Mein Handball-Abenteuer begann, als ich in Tychy in der Grundschule war.“

ATV: "Du bist jetzt seit einigen Tagen in Trofaiach – kannst Du bereits sagen, was Dir an diesem Verein besonders gefällt?"
Aleksandra: „Die Atmosphäre im Club ist sehr gut und freundlich. Das Team hat mich sehr gut aufgenommen.“

abramowicz actionfoto polen 1

ATV: "Was erwartest Du von diesem Verein?"
Aleksandra: „Ich hoffe, dass wir uns als Team weiterentwickeln und gute Spiele abliefern werden.“

ATV: "Was bedeutet Teamgeist für Dich und wie wichtig ist er in Deiner Sportart?"
Aleksandra: „Ich denke, dass der Geist des Teams eines der wichtigsten Dinge im Handball ist. Das Team steht immer an erster Stelle. Wenn wir im Team agieren, wird alles andere folgen und in die richtige Richtung gehen.“

abramowicz actionfoto polen 2

ATV: "Hat Dich Deine Familie bis jetzt immer im Handballsport unterstützt und wird sie es auch weiter tun?"
Aleksandra: „Ja, meine Familie ist mir am wichtigsten. Seit ich Handball spiele, haben sie mich unterstützt und ich kann mich immer auf sie verlassen. Ich hoffe, dass sie oft nach Trofaiach kommen werden, um mich und den Verein zu besuchen.“

ATV: "Was ist Dein größtes Ziel im Handballsport und was tust Du, um dieses Ziel zu erreichen?
Aleksandra: „Ich möchte mich ständig als Spieler weiter entwickeln, kontinuierlich besser werden und die höchsten Ziele erreichen.“

abramowicz actionfoto polen 3

ATV: "Wo bzw. bei welchem Verein möchtest Du einmal spielen?"
Aleksandra: „Ich würde gerne einmal für den Győri Audi ETO KC spielen, wenn es möglich wäre."

ATV: "Welche Tipps kannst Du den vielen Trofaiacher Nachwuchstalenten auf ihrem sportlichen Weg mitgeben?"
Aleksandra: „Niemals aufgeben, an sich arbeiten und vor allem an sich glauben.“

abramowicz actionfoto polen 4

 

2019.01.18 schinnerl ernst und abramowicz aleksandra 3 quelle atv doefler

Trainer Ernst Schinnerl zeigt sich mit dem Neuzugang nach dem ersten Auftritt absolut zufrieden und freut sich auf die weiteren Aufgaben.

DER ATV AUTO PICHLER TROFAIACH HEISST ALEKSANDRA ABRAMOWICZ IN DER OBERSTEIERMARK HERZLICH WILLKOMMEN UND WÜNSCHT IHR EINE SCHÖNE UND VOR ALLEM VERLETZUNGSFREIE ZEIT !!!

Actionfotos wurden freundlicher Weise vom abgebenden Verein SPR Sośnica Gliwice zur Verfügung gestellt!

(Text u. Fotos: ATV – Dörfler)