SPORTOPIA 19 – Forum für Nachhaltigen Sport

19.09.2019, Sporthalle Trofaiach

 

Wie kein anderer Sportverein verbindet der ATV Auto Pichler Trofaiach die Themen „Sport“ und „Nachhaltigkeit“. Sportliche Leistung und die damit verbunden gesellschaftliche Verantwortung begleiten den Vereinsvorstand und die Spielerinnen und Spieler durch die Saison. Damit schafft es der Traditionsverein aus der Obersteiermark sich neu zu erfinden und sich gleichzeitig noch besser in der Region zu verankern.

ATV Obmann Heinz Rumpold: „Die Förderung unserer Talente, vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung steht für unseren Verein an erster Stelle. Der Raum, in dem Sport stattfindet, ist Vorbild für eine nachhaltige Entwicklung, die über das Spielfeld hinauswirkt und wichtige Impulse zur positiven Gestaltung der Zukunft setzen!“

Am 19. September 2019 veranstaltete der ATV bereits zum zweiten Mal die „Sportopia – Das Forum für Nachhaltigen Sport“, das einen ein einzigartiger Austauschplatz für Erfahrungen, Ideen und Innovationen für Sportvereine und Unternehmen darstellt.

Die Sporthalle Trofaiach verwandelte sich in eine Leistungsschau des nachhaltigen Sports, innovative Trainingsmethoden und smarte Gadgets, die helfen, die sportliche Leistung zu verbessern, wurden präsentiert und konnten ausprobiert werden.

Mit Unterstützung des Österreichischen Handballbundes und der spusu LIGA gab es in einer 90-minütigen Trainingseinheit viel Neues zu bestaunen. Eine Gelegenheit, die Nachwuchsteams aus der ganzen Steiermark gerne nutzten und sich an zahlreichen Stationen erprobten.

Nach dem Sportprogramm präsentierte Hans-Peter Holzheu von der STRABAG seine Vision von der Sportstätte der Zukunft. Auch hier geht der Trend zu Ressourcenschonung und eine Bauweise, die sowohl das Klima als auch die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinden und Vereine schont.

Eine weitere Entwicklung, der wohl in Zukunft niemand entkommen wird, ist die Digitalisierung – auch dafür gilt es bauliche Maßnahmen zu setzen, die dieser Herausforderung gerecht werden.

Unterstützung finden die heimischen Handballvereine beim Mobilfunkanbieter spusu, der für die beiden ersten österreichischen Ligen als Namenssponsor auftritt und mithilft, die Vereine auf eine digitale Zukunft vorzubereiten.

spusu PR-Managerin Larissa Dauchner: „Wir zeigen Sportvereinen die Notwendigkeiten auf, die zu einem erfolgreichen Sponsoring führen können. Dabei spielen Anforderungen an die digitale Welt eine immer größere Rolle um entsprechende Medienpräsenz sicherzustellen.“

Auch für die Sportdachverbände steht fest, dass an Nachhaltigkeit und damit verbundene smarte Interventionen im Lebensbereich Sport kein Weg vorbeiführt.

Der steiermärkische ASKÖ Präsident Gerhard Widmann: „Der ATV Trofaiach ist unser Paradeverein, wenn es darum geht, diese beiden Zukunftsthemen erfolgreich miteinander zu verknüpfen. Wir werden versuchen, die hier gewonnenen Erkenntnisse für alle unsere Sportvereine im Land zu nutzen.“

Die Wichtigkeit, der Sportopia und den hier aufgezeigten Themen betont auch spusu LIGA Geschäftsführer Thomas Berger: „Die Digitalisierung und damit einhergehende Innovationen bieten regionalen Sportvereinen vielfältigste Möglichkeiten zur Erweiterung Ihrer Wertschöpfungsketten.

Ich freue mich sehr, dass der ATV Auto Pichler Trofaiach und alle Co-Partner diesen überlebenswichtigen Diskurs am 19. September im Rahmen von SPORTOPA 19 anstoßen und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Ein kräftiges Lebenszeichen für den österreichischen Sport!“

 

20190919 sportopia220190919 sportopia320190919 sportopia120190919 sportopia420190919 sportopia5

 
Text: Jörg Meixner, Fotos Christian Dörfler
ATV Trofaiach, Sektion Handball
Rebenburggasse 5, A-8793 Trofaiach
Tel.: +43 (0) 664/2307743
E-Mail: office(at)handball-trofaiach.at
Diese Homepage (ATV Trofaiach) nutzt Cookies, um die Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können. Weiters haben wir eine neue Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Homepage (ATV Trofaiach) stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Änderung der Datenschutzerklärung zu.