Das untere Play-off lief für die Mannen des ATV Auto Pichler Trofaiach in der Hinrunde sehr vielversprechend. In den ersten vier Runden holte man fünf von acht Punkten und sah der Rückrunde mit großen Erwartungen entgegen.
In der fünften Runde gewann man noch mit einem 26:27 in Klagenfurt, danach folgte eine knappe und vor allem komplett unnötige 21:22-Heimniederlage gegen den Vöslauer HC. Die Niederösterreicher überholten an diesem Abend, an dem bei den Heimischen wenig funktionierte, die Obersteirer in der Tabelle.

Maretic, Illmayer, Pirolt & Co. waren im darauffolgenden Spiel in Atzgersdorf zum Siegen verdammt. Jedoch diese Rechnung machte man ohne dem Wiener Gastgeber, der sich speziell in der zweiten Halbzeit ordentlich absetzen und deutlich mit 29:19 gewinnen konnte. Für Trainer Goran Vranjes war dies ein ganz klares Zeichen und gab nach dem Spiel in der Kabine vor der Mannschaft seinen Rücktritt bekannt: „Die letzten beiden Spiele haben der Mannschaft und mir sehr zugesetzt. Wir sind dabei an einem Punkt angekommen, an dem nichts mehr geht. Um die Situation in weiterer Folge nicht eskalieren zu lassen, habe ich die Konsequenzen daraus gezogen. Man hat mir das Vertrauen geschenkt, mit dieser Mannschaft den Klassenerhalt frühzeitig zu schaffen. Leider ist es anders gekommen. Ich habe mein Bestes gegeben und wünsche der Mannschaft alles Gute für ihre bevorstehenden Aufgaben. Ich bin mir absolut sicher, dass diese Mannschaft den Klassenerhalt schaffen wird!“ gibt Vranjes zum Abschied von sich und fügt weiter hinzu: „Egal was kommen mag, im Herzen werde ich immer ein ATV’ler sein!“.

2018.10.07 rumpold heinz und vranjes goran quelle atv doerfler

ATV-Obmann Heinz Rumpold (li.) und Goran Vranjes, der das Amt des Trainers am 07.10.2018 von Spielertrainer Mario Maretic übernahm.

 

Nach dieser Bekanntgabe von Ex-Coach Vranjes am 30.03.2019, saß der Schock im Trofaiacher Vorstand tief. Dennoch konnte man am darauffolgenden Sonntag eine rasche und für die Mannschaft äußerst akzeptable Lösung finden. Mario Maretic wurde wieder zum Spielertrainer auserkoren und wird dabei von Ex-Herren-Headcoach Jürgen Radischnig bis zum Saisonende unterstützt.

Für ATV-Obmann Heinz Rumpold ist diese Lösung eine gute: „Wir stehen vor der letzten Runde beim Tabellenführer St. Pölten mit dem Rücken zur Wand und können nur durch einen Sieg und zwei Umfallern der Vöslauer vor deren eigenen Publikum der Relegation entgehen. Wir brauchen jetzt Ruhe und eine ordentliche Vorbereitung auf die große Aufgabe am 4. Mai 2019 in St. Pölten. Wir sind froh, dass sich Mario Maretic zu seinem Trainer-Comeback überreden hat lassen und danken dem langjährigen Herren-Trainer Jürgen Radischnig für seine Loyalität dem Verein und der Mannschaft gegenüber. Radischnig kennt den Großteil der Spieler und ist absolut der richtige Mann in dieser heiklen Phase. Ich wünsche den beiden viel Erfolg und erwarte mir von der Mannschaft, dass sie sich ab sofort auf das Saison-Endziel „Klassenerhalt“ fokussiert und die Kohlen für Trofaiach aus dem Feuer holt!“

2015.11.28 spielertrainer maretic mario und headcoach radischnig juergen 1 quelle atv doerfler2015.11.28 radischnig juergen 3 quelle atv doerfler

Bilder aus längst vergangenen Tagen (Saison 2015/16), als Jürgen Radischnig (links mit Mario Maretic) bereits die Geschicke der männlichen Kampfmannschaft führte.

 

Tabelle:
https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupPage?championship=%C3%96HB+18%2F19&group=205000

2019.04.01 tabelle spusu challenge upo

 

(Text u. Fotos: ATV - Dörfler)
ATV Trofaiach, Sektion Handball
Rebenburggasse 5, A-8793 Trofaiach
Tel.: +43 (0) 664/2307743
E-Mail: office(at)handball-trofaiach.at
Diese Homepage (ATV Trofaiach) nutzt Cookies, um die Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können. Weiters haben wir eine neue Datenschutzerklärung. Durch die weitere Nutzung dieser Homepage (ATV Trofaiach) stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Änderung der Datenschutzerklärung zu.
Weitere Informationen Ok