Schlafraum.at Kärnten - ATV Auto Pichler Trofaiach

11.05.2019 / 19:00 Uhr
Ballspielhalle Viktring

Ab sofort geht’s um die Wurst !!!

Die Würfel sind am letzten Wochenende in der spusu CHALLENGE gefallen. Man wusste zwar bereits vor diesen Spielen, dass sich Trofaiach mit den Klagenfurtern um den Verbleib in der zweithöchsten österreichischen Herren-Handballspielklasse matchen muss, unklar war jedoch, wer von den beiden das zweimalige Heimrecht in der „Best of 3“-Serie haben wird? Nachdem die Relegations-Kontrahenten auswärts gegen ersatzgeschwächte Vöslauer ihr Spiel gewinnen konnten, reichte für Maretic, Pirolt, Abdullahu & Co. das in St. Pölten erzielte Unentschieden nicht für den vorletzten Tabellenplatz. Die Kärntner konnten nämlich die Obersteirer in der Tabelle überholen und das zweimalige Heimrecht sichern.

2019.05.10 fanbusfahrt
FANBUSFAHRT – Wir bitten einzusteigen, um unser Team in der Kärntner Landeshauptstadt tatkräftig zu unterstützen !!! Kurzentschlossene mögen sich am 11. Mai 2019 ab 15:15 Uhr am Hauptplatz Trofaiach einfinden, da es sicher noch den einen oder anderen Platz geben wird!


In der bisherigen Saison konnten sich die ATV’ler in vier Aufeinandertreffen dreimal durchsetzen und einmal in Klagenfurt unentschieden spielen. Die Ergebnisse der Siege waren zwar denkbar knapp, jedoch wie sagt man so schön? Richtig, „Zwei Punkte sind zwei Punkte !!!“.


Ergebnisse im Grunddurchgang:

2019.05.10 ergebnisse gd

 

Ergebnisse im Unteren Play-off:

2019.05.10 ergebnisse upo


Man könnte somit die leichte Vermutung aufkommen lassen, dass es sich um eine „g’mahte Wies’n“ handelt, doch wir bleiben natürlich am Boden und stapeln tief. Denn die Relegationsspiele sind wohl dem Charakter eines Derbys gleichzusetzen, in dem andere Gesetze herrschen und jede Mannschaft als Sieger von der Platte gehen will. Noch dazu hat man sich auf Kärntner Seite mit dem Slowenen Rok Simic verstärkt, der als Spielmacher sowohl beim HC Bruck als auch bei der RETCOFF HSG Graz in der Vergangenheit bereits gute Dienste geleistet hat.

Das mahnt natürlich noch mehr zur Vorsicht, ATV-Trainer Jürgen Radischnig bleibt jedoch dennoch cool: „Es ist unumstritten, dass wir mit Leopold Wagner, Rok Simic und Matej Hartmann gegen eine sehr gefährliche und vor allem sehr routinierte Aufbaureihe antreten müssen. Und auch mit Tormann Gasper Jelen steht ein weiterer erfahrener Spieler zwischen den Pfosten. Wir haben letzte Woche in St. Pölten eine äußerst ansprechbare Leistung geboten. Leider haben wir zu viele hundertprozentige Sitzer ausgelassen. Daran haben wir in dieser Woche gearbeitet. Die Mannschaft ist voll bei der Sache und will unbedingt in der spusu CHALLENGE bleiben. Mit unseren tollen Fans im Rücken sind wir überzeugt, das Schiff ins Trockene zu bringen!“.

Die Segel sind somit gesetzt und der Kurs in Richtung Klassenerhalt ist aufgenommen. Für die ATV-Gemeinde, die Funktionäre und dem Vorstand kann daher ab sofort nur gelten:

„WIR ERLEIDEN KEINEN SCHIFFBRUCH UND SIND AUCH IN DER KOMMENDEN SAISON WIEDER TEIL DER LIGA !!!“.

 

Endtabelle Unteres Play-Off:
https://oehb-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaHBAT.woa/wa/groupPage?championship=%C3%96HB+18%2F19&group=205000

2019.05.10 tabelle upo

 

(Text: ATV - Dörfler)